Besuch der Papiermühle Alte Dombach

Ausflugstipps sind ja eigentlich kein Thema unseres Blogs, aber dies ist einer – für Familien und jeden, der eine Affinität zum Material Papier hat. In der Papiermühle Alte Dombach bei Bergisch Gladbach wurde von 1614 bis 1900 Papier hergestellt. Heute ist das schöne Fachwerkhausensemble Deutschlands größtes Papiermuseum – sehr sehenswert! Geschichte und historische Arbeitsbedingungen der Papierherstellung werden lebendig und anschaulich gezeigt. Außerdem stellt das Museum auch den seit 1900 explosionsartig angestiegenen Papierverbrauch, seine Ursachen und Folgen für die Umwelt in eindrucksvoller Weise dar. Das Museum liegt mitten im Wald – draußen gibt es einen Schaugarten, in dem Pflanzen wachsen, aus denen sich Papier herstellen lässt.

Mehr Infos, Videos und weitere Bilder auf der Website des LVR-Industriemuseums Papiermühle Alte Dombach.

Idyllisch gelegen – Deutschlands größtes Papiermuseum

Bürokratie und Verwaltung gehörten im 18. und 19. Jahrhundert zu den größten Papierverbrauchern.

Die Laborpapiermaschine zeigt im kleinen Maßstab, wie Papier maschinell produziert wird.

Papierschöpfen live – zum Mitmachen

Die nasse Zellstoffpampe auf dem Sieb.

Zur Herstellung von 1 kg Papier werden in Deutschland im Schnitt 11 Liter Wasser benötigt.

Supermärkte übernehmen heute die Vorratshaltung für uns – ein Grund für den steigenden Bedarf an Verpackungen.

Toilettenpapiersorten – die Qual der Wahl. In Deutschland werden pro Kopf 15 kg Hygienepapier verbraucht.

 

Gepostet von am

Gepostet unter Nachhaltigkeit, Seitenblicke + Fun
Verschlagwortet mit ,

kommentieren




Bitte ein Update!

Kennen Sie unseren Newsletter »Update PW«?
Drei- bis viermal im Jahr informieren wir Sie damit zu Themen aus Design, Internet und/oder Marketing, Social Media, Work-Life, empfehlen Bücher oder nützliche Tools. Die bisherigen Inhalte können Sie hier anschauen.
Selbstverständlich benutzen wir Ihre E-Mail-Adresse ausschließlich für den Versand unseres Newsletters und geben sie nicht an Dritte weiter. Bestellen Sie den Newsletter bitte hier:

* erforderlich

Bevorzugtes E-Mail-Format: