Stolperstein oder Chance – Googles neue Ordnung

Auswirkungen des Google Mobile Updates Anzeige auf einem iPhone
Am meisten wird mobil gegoogelt. Aufgrund dieser Erkenntnis hat Google die Ausgabe seiner Suchergebnisse angepasst. Seit dem 21. April beeinflusst die Optimierung einer Website für Mobilgeräte das Ranking bei Google. Selten hat ein Google-Update so hohe Wellen geschlagen. Die Presse sprach von einem „Mobilegeddon“  und selbst Tagesschau und Spiegel berichteten darüber. Ein Stolperstein für alle Webseiten, bei denen das Webdesign nicht für Mobilgeräte optimiert sind.

Das Google-Mobile-Update

Mit diesem Google-Mobile-Update trennt Google die Spreu vom Weizen. Die Absicht ist klar: Google möchte den Smartphone User nicht mit Internet Angeboten konfrontieren, die schlecht aufbereitet sind oder gar nicht geladen werden können. Seiten, die nicht für Smartphones optimiert sind, rutschen dadurch im Ranking nach unten und ganz schnell aus dem Blickfeld potenzieller Kunden. Bitter für alle Unternehmen, deren Zielgruppe Mobilgeräte beim täglichen Weg ins Internet bevorzugt. Die Konkurrenten mit mobil-optimierter Website haben die Nase vorn.

Was ist zu tun?

Ob die eigene Seite mobile-tauglich ist, kann man mit einem kostenlosen Test bei Google überprüfen.

Zum Test auf Optimierung für Mobilgeräte

Ist der Test erfolgreich, lesen Sie »Großartig! Diese Seite ist für Mobilgeräte optimiert«.
Eine andere Test-Option: Geben Sie auf Ihrem Smartphone die Domain Ihrer Seite in die Google-Suche ein, aber  ersetzen Sie http://www durch site: (mit dem Doppelpunkt). Wenn das Webdesign für mobile Geräte optimiert ist, stehen hinter Titel und Link und vor der Seitenbescheibung die Worte »Für Mobilgeräte«.

Nicht mobile friendly? Das lässt sich ändern!

Ein neues responsives Webdesign kann Ihren Internetauftritt über die Google-Hürde bringen. In den meisten Fällen kann Inhalte und Struktur der Website erhalten bleiben. Oft genügt es, mit einem Relaunch das Design und die Programmierung zu ändern und Inhalte daraufhin zu überprüfen, ob sie für die mobile Ansicht geeignet sind. Wir beraten Sie gern.

Unsere Referenzen

Unsere Lösungen sind individuell auf jeden Kunden zugeschnitten und natürlich »mobile ready«.
Hier ein paar Beispiele:

Stadtwerke Fröndenberg Hauptseite

Ralf Müller Fotografie

Fotoakademie Ralf Müller

Restaurant Falco

Privathotel Bremer

Westpreußisches Landesmuseum

Stadtwerke Fröndenberg Landingpages

Ingenieurbüro Christian Strätgen

switch! GmbH

bild-werk Expo & Event

Matthias Graben Fotografie – IHK Jahresempfang

 

Gepostet von am

Gepostet unter Kommunikation, Web + Social Media
Verschlagwortet mit , ,

kommentieren




Bitte ein Update!

Kennen Sie unseren Newsletter »Update PW«?
Drei- bis viermal im Jahr informieren wir Sie damit zu Themen aus Design, Internet und/oder Marketing, Social Media, Work-Life, empfehlen Bücher oder nützliche Tools. Die bisherigen Inhalte können Sie hier anschauen.
Selbstverständlich benutzen wir Ihre E-Mail-Adresse ausschließlich für den Versand unseres Newsletters und geben sie nicht an Dritte weiter. Bestellen Sie den Newsletter bitte hier:

* erforderlich

Bevorzugtes E-Mail-Format: